Warum gehst du vorbei, Jesus?

Direkt nach der ersten Brotgeschichte, die die Jünger erleben, passiert etwas Seltsames. Das heißt, eigentlich passieren mehrere sehr seltsame Dinge... aber eins nach dem anderen. Nachdem 5000 Männer und sicher auch dazugehörende Frauen und Kinder von 5 Broten und 2 Fischen satt wurden, werden die Jünger von Jesus schon einmal vorgeschickt. Sie steigen in ein…

Advertisements

Widersprüchlich

  Wenn ich am späten Abend sitze. Neben mir zwei Tassen: die eine mit "Gute Nacht Tee" und die andere mit Kaffee. Wenn ich mich nach tiefer Ruhe sehne, nach Entspannung, und dann erst einmal die neuesten mails checken, den AB abhören und schnell noch das Gröbste in der Küche aufräumen muss. Wenn ich mich…

Wo ist der neue König? Hochglanzgottesdienste, Bordelle und die Suche nach der Gegenwart Jesu

      Die Magier aus dem Morgenland konnten ihn am wahrscheinlichsten aller Orte nicht finden. Dort war er nicht, dort, am Königshof. So folgten sie der Stimme Gottes, so wie sie sich ihnen zeigte, durch einen Stern. Sie folgten diesem Stern bis zu der Viehhöhle in Bethlehem, einem der unwahrscheinlichsten Orte für die Geburt…

Maria – von der Freiheit Gott zu vertrauen – trotz allem

Wenn man einmal von stereotypen Darstellungen von Maria und Josef und der Krippe absieht (diese wirken auf mich persönlich immer etwas passiv und langweilig), dann findet man nur schwer eine faszinierendere Persönlichkeit als Maria in den biblischen Erzählungen. Vielleicht gerade, weil sie so "normal" erscheint, und ihr Leben und ihre Haltung dennoch alles andere als…

Ich: Gottes Zelt auf Erden

Gott wurde Mensch und Himmel und Erde wurden eins. Gott wurde Mensch und kam in den Leib der sehr jungen Frau Maria. Mich beschäftigt die Erzählung weiterhin. Denn Maria wird nicht überwältigt, sondern sie hinterfragt und findet dann ein "Ja" zu der Ankündigung des Engels. Sowohl ganz körperlich, als auch willentlich, wird Maria einbezogen in…

Immer her mit den Tränen

"Entschuldigung, ich wollte eigentlich nicht weinen." Diesen Satz höre ich immer wieder. In der seelsorgerlichen Begegnung, im Gespräch zu zweit oder in kleinen Gruppen. Es ist uns peinlich, wenn die Tränen so plötzlich kommen. Wir erleben das als Kontrollverlust, und wir schämen uns. Manche haben als Kind den Satz: "Indianer kennt keinen Schmerz!" gehört, wenn…

Bilder des Monats – Fülle – November 2018

Eigentlich mag ich den November nicht. Gar nicht. Mir graut es vor dem nasstrüben, kalten Erkältungsmonat. Die leuchtenden Farben des Herbstes verwandeln sich in ein karges graubraun. Aus dem Laternelaufen sind wir endgültig herausgewachsen - so gibt es wenig Abwechslung. Dieser November allerdings war angefüllt mit Farben, die nicht zu erwarten waren. Es blühten die…